DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Verantwortlicher und Geltungsbereich

Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die

SECONDSOL GmbH

Geschäftsführer Frank Fiedler
Geschäftsführer Stefan Wippich

Hausanschrift: Märzenquelle 6 | 98617 Meiningen
Telefon: +49(0)36938860481
E-Mail: datenschutz@pvdiebstahl.de

Geltungsbereich

Mit dieser Datenschutzerklärung klären wir, SECONDSOL GmbH (nachfolgend „SECONDSOL“) Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten innerhalb der von uns zur Verfügung gestellten Onlineangebote und der mit ihnen verbundenen Webseiten, Funktionen und Inhalte (im folgenden „Onlineangebot“ oder „Website“) auf.

Die Datenschutzerklärung gilt für sämtliche Onlineangebote einschließlich den von SECONDSOL unterhaltenen Sozialmediapräsenzen und unabhängig von den verwendeten Domains, Systemen, Plattformen und Geräten (z.B. Desktop oder Mobile – Responsive Design) auf denen das Onlineangebot ausgeführt wird.

Allgemeines zur Datennutzung

In Bezug auf die verwendeten Begriffe, insbesondere „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ verweisen wir auf die Definitionen gem. Art. 4 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Der geschlechtsneutral verwendete Begriff „Nutzer“ umfasst alle Arten von der Datenverarbeitung betroffener Personen. „Nutzer“ sind Kunden, Geschäftspartner, Interessenten und alle sonstigen Besucher unseres Onlineangebotes.

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten, Art. 12 und 13 DSGVO

Im Rahmen unseres Onlineangebotes verarbeiteten wir folgende beispielhaft aufgeführte personenbezogenen Daten der Nutzer, welche teils freiwillige und teils Pflichtangaben darstellen.

  • Kontaktinformationen z.B. Name, Adresse, Telefonnummer und E-Mail-Adresse;
  • Vertragsdaten (z.B. in Anspruch genommene Leistungen, Namen von sachbearbeitenden Mitarbeitern);
  • Angabe von Kontaktdaten Ihres Unternehmens durch Bevollmächtigte;
  • Standort der PV-Anlage und Seriennummern;
  • finanzbezogene Informationen, z.B. Bankverbindungen;
  • Inhaltsdaten (z.B. Eingaben im Kontaktformular);
  • zusätzliche eindeutige Informationen wie Benutzer-IDs und Kennwörter, Produktfunktionen, Produkt- und Servicevorlieben, bevorzugte Kontaktmethoden, Bildungs- und Anstellungsinformationen sowie Daten zu Jobinteressen;
  • Standortdaten wie Ihre IP-Adresse oder Ihr physischer Standort, wenn Sie standortabhängige Services anfordern,
  • Websites, über der Nutzers auf unser Onlineangebote gelangt ist,
  • Websites, die vom System des Nutzers über die Onlineangebote von uns aufgerufen werden.

Wir verarbeiten personenbezogene Daten der Nutzer ausschließlich unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Für die Nutzer bedeutet dies, dass ihre Daten nur bei Vorliegen einer gesetzlichen Erlaubnis oder, soweit gesetzlich vorgeschrieben, nach der durch Sie erteilen Einwilligung verarbeitet werden. Eine gesetzliche Erlaubnis liegt insbesondere vor, wenn die Datenverarbeitung für die nachfolgenden, beispielhaft aufgeführten Leistungen und Dienste erforderlich ist:

  • zur Verwaltung der Geschäftsbeziehung;
  • zur Hilfestellung bei der Durchführung einer Transaktion oder einer Bestellung;
  • zur Weitergabe an andere Nutzer im Rahmen der Kontaktvermittlung;
  • zur Vermittlung von Anbietern zur Wartung/Reinigung Ihrer PV-Anlage;
  • zur Erkennung und Verhinderung von Sicherheitsbedrohungen, Betrug oder andere böswillige Aktivitäten;
  • zur Mitteilungen über unsere Produkte und Dienstleistungen;
  • Service und Support bereitzustellen und zu verbessern,
  • Nutzern persönliche Werbeangebote zu unterbreiten;
  • Inhalte auszuwählen, über die Sie informiert werden;
  • zur Anpassung unserer Onlineservices an die Nutzervorlieben;
  • zur Leistungsmessung von Marketing-Initiativen, Werbung und Websites, die von anderen Unternehmen im Namen von SECONDSOL bereitgestellt werden.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten, Art. 13 DSGVO

Die Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung durch uns sind:

  • Art. 6 Abs. 1 lit. a. und Art. 7 DSGVO im Fall der Einwilligung der Nutzer;
  • Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen;
  • Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen;
  • Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen.

Datenlöschung und Speicherdauer, Art. 13 Abs. 2 a) DSGVO

Die Aufbewahrungspflichten ergeben sich aus den gesetzlichen Regelungen oder dem Vertragsverhältnis. Die gesetzlichen Fristen betragen in der Regel sechs oder zehn Jahre. Nach dem Ablauf dieser Fristen löschen wir die Nutzerdaten, wenn sie nicht mehr zur Erfüllung des Verwendungszwecks (zum Beispiel zur Vertragsabwicklung) benötigt werden. Sofern personenbezogene Daten nicht gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungspflichten vorgehalten werden müssen, werden diese mit dem Wegfall der oben genannten Zwecke der Speicherung gelöscht.

Rechte der Nutzer – Zugang und Datenintegrität – Auskunftsrecht –Widerspruchs-/Widerrufsrecht – Datenlöschung – Beschwerderecht

SECONDSOL bemüht sich um bestmögliche Korrektheit der in unseren Systemen berechtigt gespeicherten personenbezogenen Daten. Registrierte Nutzer haben Zugriff auf Teile Ihrer personenbezogenen Daten im persönlichen Bereich (Dashboard Link), so dass der Nutzer die Möglichkeit hat, die zur Verfügung gestellten Daten zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren oder eine Anonymisierung, Sperrung oder Löschung dieser Daten zu verlangen.

SECONDSOL schützt die Privatsphäre und die personenbezogenen Daten der Nutzer durch geeignete Maßnahmen zur Überprüfung Ihrer Identität. Um personenbezogene Daten, die der Nutzer uns bereitgestellt hat, einzusehen oder zu ändern, ist für registrierte Nutzer der LOG-IN (Dashboard Link), in den persönlichen Bereich möglich.

Widerspruchsrecht, Art. 21 DSGVO

Nutzer haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Absatz 1 Buchstaben e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling. SECONDSOL verarbeitet die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, SECONDSOL kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Auskunft, Art. 15 DSGVO

Alle Nutzer haben das Recht, jederzeit auf Antrag unentgeltlich Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über sie gespeichert wurden.

Berichtigung und Vervollständigung, Art. 16 DSGVO

Zusätzlich haben die Nutzer das Recht auf Berichtigung unrichtiger Daten bzw. Vervollständigung Ihrer Daten.

Widerruf, Art. 7 Abs. 3 DSGVO

Nutzer können hinzukommend Einwilligungen, grundsätzlich jederzeit mit Auswirkung für die Zukunft, widerrufen und der zukünftigen Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten entsprechend den gesetzlichen Vorgaben jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen und ist an den Verantwortlichen (oben aufgeführt) dieses Onlineangebotes zu richten.

Löschung, Art. 17 DSGVO unter den in Art. 17 Abs. 1a bis f DSGVO

Gespeicherten Daten werden von SECONDSOL gelöscht, sobald diese für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten der Nutzer nicht gelöscht werden, weil sie für andere, gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Hierunter fallen beispielsweise Daten der Nutzer, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben erfolgt die Aufbewahrung für 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB (Handelsbücher, Inventare, Eröffnungsbilanzen, Jahresabschlüsse, Handelsbriefe, Buchungsbelege, etc.) sowie für 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handels- und Geschäftsbriefe, für die Besteuerung relevante Unterlagen, etc.).

Beschwerderecht, Art. 77 DSGVO

Der Nutzer hat unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat seines Aufenthaltsorts, seines Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, wenn der Nutzer der Ansicht ist, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen diese Verordnung verstößt.

Recht auf Datenübertragung

Der Nutzer hat ferner das Recht, die ihn betreffenden personenbezogenen Daten, die er SECONDSOL bereitgestellt hat, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und er hat das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern:

  • er in die Nutzung eingewilligt hat oder
  • die Nutzung für die Verarbeitung zur Erfüllung der Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen von SECONDSOL notwendig war.

Datensicherheit und Datennutzung durch Dritte

Weitergabe von Daten an Dritte/ EU-Raum/ Drittländer

Daten an Dritte werden nur im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben weitergeben. Die Weitergabe erfolgt ausschließlich, wenn dies z.B. auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO für Vertragszwecke z.B. für Abrechnungszwecke notwendig ist, der Nutzer eingewilligt hat oder für andere Zwecke oder auf Grundlage berechtigter Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO zum wirtschaftlichen und effektivem Betrieb unseres Geschäftsbetriebes erforderlich sind.

Um unsere Leistungen bereitzustellen, setzen wir auch Subunternehmer ein. Wir ergreifen in Verbindung mit dem Einsatz von Subunternehmern geeignete rechtliche Vorkehrungen sowie entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen, um für den Schutz der personenbezogenen Daten gemäß den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften zu sorgen.

Wir vermeiden die Datenverarbeitung in einem Drittland weitgehend (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)). Verarbeitet SECONDSOL Daten mittels anderer Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) und offenbart SECONDSOL personenbezogene Daten (Übermittelung oder Zugriffsgewährung), erfolgt dies nur auf Grundlage der DSGVO oder nationaler Datenschutzbestimmungen (beispielsweise an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), der Einwilligung des Nutzers, einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage der berechtigten Interessen von SECONDSOL (beispielsweise beim Einsatz von Beauftragten, Hostingunternehmen usw.).

Die Datenverarbeitung durch Dritte erfolgt in diesem Fall auf der Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“, Art. 28 DSGVO.

Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse oder Einwilligungen, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur unter Beachtung von Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. Dabei erfolgt die Verarbeitung ausschließlich aufgrund besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Externes Hosting

SECONDSOL nutzt für das Hosting einen externen Dienstleister (Hoster). Personenbezogenen Daten, die Nutzer auf den SECONDSOL Onlineangebote eingeben, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Im Wesentlichen werden IP-Adressen, Kommunikationsdaten, Webseitenzugriffe, Daten zum Vertragsschluss- und Inhalt, Kontaktdaten, Vor- und Nachnamen, Kontaktanfragen, und sonstige Daten, die über die Onlineangebote generiert werden, gespeichert.

Der Hosters wird zur Vertragserfüllung gegenüber den Nutzern unserer Onlineangebote als potenziellen und bestehenden Kunden gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO und im Interesse einer effizienten und sicheren Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) genutzt.

Sicherheit Art. 32 DSGVO

Wir treffen entsprechend dem Stand der Technik organisatorische, vertragliche und technische Sicherheitsmaßnahmen, um effektiv sicherzustellen, dass die Vorschriften der Datenschutzgesetze eingehalten werden und die durch uns verarbeiteten Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen den Zugriff unberechtigter Personen geschützt werden.

Eine Sicherheitsmaßnahme beinhaltet die verschlüsselte Übertragung der Daten über eine SSL- bzw. TSL zwischen Ihrem Browser und unserem Server. Weiterhin dokumentieren wir die Datenverarbeitung.

Datennutzung zur Kommunikation und Werbung

Kontaktaufnahme

Nehmen Besucher der Onlineangebote von SECONDSOL Kontakt per Kontaktformular oder per E-Mail auf, werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO verarbeitet.

Die Nutzerangaben können in unserem EDV-System, Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder vergleichbaren Systemen für folgende Zwecke gespeichert werden:

  • zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung;
  • zur Unterstützung unserer internen Geschäftszwecke, nämlich Datenanalysen, Revisionen, Entwicklung neuer Produkte, Verbesserung dieses Internetauftritts, Verbesserung unserer Dienste, Erkennung von Nutzungstrends und Feststellung der Wirksamkeit unserer Werbekampagnen (diese Verwendung erfolgt jedoch ohne Personenbezug, d.h. nur in anonymisierter Form);
  • zur Vermeidung von etwaigen Missbräuchen oder Gefahren für die Interessen anderer Nutzer oder unserer Interessen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO.

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen klären wir Nutzer über die Inhalte des SECONDSOL -Newsletters (redaktionelle Inhalte, Werbung und Information mit werblichen Inhalten), das Anmelde, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie über die Widerspruchsrechte des Nutzers auf. In dem Nutzer der Verwendung Ihrer E-Mail-Adresse/Kontaktdaten zur Übermittlung des SECONDSOL -Newsletter oder SECONDSOL -Werbe- und Informations-E-Mails abonnieren, erklärt er sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen versendet SECONDSOL zum Zweck der Information (z.B. Änderung der Nutzungsbedingungen), der Werbung und Information mit werblichen Inhalten (nachfolgend „Newsletter“) und zur Vertragserfüllung, aufgrund der Einwilligung des Nutzers oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Maßgeblich für die Einwilligung des Nutzers sind Inhalte die im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter konkret aufgeführt wurden. Hierneben enthält der SECONDSOL Newsletter Informationen zu Produkten, Angeboten, Aktionen und zum Unternehmen.

Die Anmeldung zum SECONDSOL -Newsletter erfolgt nach dem sog. Double-Opt-In-Verfahren. Zum Empfang unseres Newsletters genügt die E-Mail-Adresse anzugeben. Optional bittet SECONDSOL den Nutzer einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben. Nutzer erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der sie um die Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter protokolliert SECONDSOL , um ggf. den Anmeldeprozess gemäß den rechtlichen Vorgaben nachweisen zu können. Dazu speichern wir den Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkt sowie die IP-Adresse.

Die Durchführung der nachfolgend aufgeführten statistischen Erhebungen und Analysen sowie Protokollierung des Anmeldeverfahrens, erfolgen auf Grundlage berechtigten Interessen von SECONDSOL gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Alternativ wenn bei Newsletterbestellung auch die Einwilligung in die Erfolgsmessung erfolgt:

Der Versand des Newsletters und die Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG bzw. auf Grundlage der gesetzlichen Erlaubnis gem. § 7 Abs. 3 UWG.

Das Interesse von SECONDSOL richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl eigenen geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht.

Newsletterversand durch den Versanddienstleister „MailChimp“

Wir versenden den Newsletter und E-Mails mit werblichen Informationen über den Newsletterversanddienstleister MailChimp des US-Anbieters Rocket Science Group LLC d/s/a (Staatliche Gesellschaft mit beschränkter Haftung). Die E-Mail-Adressen und der Name unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von MailChimp in den USA gespeichert. „MailChimp“ verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. „MailChimp“ nutzt diese Daten selbst zur Optimierung und Verbesserung des eigenen Service.

Beim Öffnen des Newsletters wird eine Datei von dem Server von MailChimp abgerufen, sodass zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben werden. Weiterhin kann festgestellt werden, ob der Newsletter geöffnet wurde, wann und welche Links geklickt wurden. Diese Informationen dienen zur technischen Verbesserung der Services und zur Optimierung der Inhalte des Newsletters.

„MailChimp“ ist unter dem US-EU-Datenschutzabkommen „Privacy Shield“ zertifiziert und verpflichtet sich damit die EU-Datenschutzvorgaben einzuhalten.

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG

Des Weiteren haben wir mit MailChimp ein „Data-Processing-Agreement“ abgeschlossen. Das „Data-Processing- Agreement“ stellt einen Vertrag dar, indem sich „MailChimp“ verpflichtet, die Daten unserer Nutzer zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

Im Einzelfall ist es möglich, dass wir Newsletterempfänger direkt auf die Webseiten von MailChimp leiten. Wir Nutzer hierzu darauf hin, dass auf den Webseiten von MailChimp Cookies eingesetzt und auch personenbezogene Daten durch MailChimp, den Partnern von MailChimp und zusätzöichen Dienstleistern (z.B. Google Analytics) verarbeitet werden können. Auf diese Datenerhebung haben wir keinen Einfluss.

Näheres zu „MailChimp” und dem Datenschutzabkommen der „Privacy Shield” finden Sie unter folgenden Links:

https://mailchimp.com/legal/privacy/

und

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG.

Newsletter – Messung der Nutzung

Im Rahmen des SECONDSOL -Newsletter verwendet SECONDSOL sog. „web-beacons“. Dies sind kleine Dateien, die erst beim Öffnen des Newsletters direkt von dem Server des Versanddienstleisters abgerufen und technische Informationen (verwendeter Browser, System, IP-Adresse, Abrufzeitpunkt) abruft. Aufgrund dieser Informationen optimiert SECONDSOL die technischen Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen, des Leseverhaltens des Nutzers anhand derer Abruforte oder der Zugriffszeiten. Ebenfalls prüft SECONDSOL auf diesem Weg, ob die Newsletter von den Nutzern überhaupt geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links von ihnen genutzt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletter-Abonnementen zugeordnet werden. Weder SECONDSOL noch ein von SECONDSOL beauftragter Versanddienstleister beobachten einzelne Nutzer. Die Auswertungen dient SECONDSOL zur Optimierung des Newsletters, beispielsweise aufgrund Ihrer Lesegewohnheiten in Form der Anpassung unserer Inhalte.

Newsletter Abbestellen

Den Newsletters können Nutzer jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen und über den am Ende des jeweiligen Newsletters angegebenen Link den Newsletter jederzeit abbestellen. Alternativ können Nutzer mit Kundenkonto die Einstellungen zum Empfang des Newsletters auch im persönlichen Log-in-Bereich vornehmen. Damit erlöschen auch sämtliche Einwilligungen des Nutzers in den Versand durch den Versanddienstleister und die statistischen Analysen. Die Kündigung erstreckt sich auch auf den Widerruf des Versandes durch den Versanddienstleister oder die statistische Auswertung. Bei Nutzern, welche sich für den Newsletter von SECONDSOL angemeldet haben und diese Anmeldung gekündigt haben, werden die gespeicherten personenbezogenen Daten gelöscht.

Datennutzung im Rahmen der Onlineangebote

Registrierung zur Nutzung der Onlineangebote – Erbringung vertraglicher Leistungen

SECONDSOL verarbeitet Bestandsdaten (z.B. Namen, Adressen und Kontaktdaten von Nutzern), Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Namen von Kontaktpersonen, Zahlungsinformationen) zwecks Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Serviceleistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO.

Optional kann ein Nutzerkonto angelegt werden. Nach Anlage des Nutzerkontos können sich Nutzer in einem persönlichen Bereich (Dashboard Link) einloggen und die genutzten Angebote/Abonnements einsehen. Die erforderlichen Pflichtangaben werden im Rahmen der Registrierung den Nutzern mitgeteilt. Nutzerkonten sind Dritten nicht zugänglich oder öffentlich. Suchmaschinen können Nutzerkonten nicht indexieren/auslesen. Nach Kündigung des Nutzerkontos durch den Nutzer, löschen wir die gespeicherten Daten unverzüglich, es sei denn deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwendig. Die Sicherung der Nutzerdaten bei erfolgter Kündigung obliegt dem Nutzer vor dem Vertragsende. SECONDSOL ist berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Bei der Registrierung und/oder erneuten Anmeldungen sowie Inanspruchnahme der Onlinedienste von SECONDSOL, speichert SECONDSOL die IP-Adresse unter welcher die Registrierung erfolgt ist und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage der berechtigten Interessen von SECONDSOL, als auch zum Schutz der Nutzer vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung ihrer Daten. SECONDSOL gibt diese Daten grundsätzlich nicht an Dritte weiter, außer diese Daten sind zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich, oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

SECONDSOL verarbeitet Nutzungsdaten (z.B. die besuchten Webseiten unseres Onlineangebotes, Interesse an unseren Produkten) und Inhaltsdaten (z.B. Eingaben im Kontaktformular oder Nutzerprofil) für Werbezwecke in einem Nutzerprofil, um den Nutzer z.B. Produkthinweise ausgehend von ihren bisher in Anspruch genommenen Leistungen einzublenden.

Automatisierte Datenerfassung - Cookies

Cookies sind kleine Datendatei oder andere Arten der Informationsspeicher, die von den Onlineangeboten oder Webseiten Dritter (Webserver SECONDSOL oder Webserver Dritter) auf die Festplatte des Nutzers geladen wird. Beim nächsten Aufruf der SECONDSOL Onlineangebote mit demselben Endgerät werden die in Cookies gespeicherten Informationen an unsere Website („First Party Cookie“) oder eine andere Website, zu der das Cookie gehört („Third Party Cookie“), zurückgesandt.

Mit diesen zurückgesandten Informationen erkennen SECONDSOL Onlineangebote (Webseiten) oder andere Webseiten, dass der Nutzer diese zuvor mit seinem Endgerät aufgerufen und besucht hat. Diese Informationen nutzt SECONDSOL, um Nutzern unserer Onlineangebote nach seinen Präferenzen optimiert anzeigen zu können.

SECONDSOL identifiziert nur das Cookie selbst auf dem Endgerät. Eine darüber hinausgehende Speicherung von personenbezogenen Daten erfolgt nur, wenn der Nutzer SECONDSOL die ausdrückliche Zustimmung dafür erteilt oder wenn diese Speicherung unbedingt erforderlich ist, um den angebotenen und aufgerufenen Dienst von SECONDSOL nutzen zu können.

SECONDSOL nutzt folgende Arten von Cookies, deren Umfang und Funktionsweise im Folgenden erläutert werden:

Transiente Cookies (z.B. Session-Cookie)

Transiente Cookies löscht SECONDSOL automatisiert, wenn der Nutzer den Browser schließt. Dazu zählen insbesondere Session-Cookies. Gespeichert wird eine sogenannte Session-ID. Mit dieser können verschiedene Anfragen eines Nutzers - Browsers der gemeinsamen Sitzung zugeordnet werden. Dadurch kann der Rechner des Nutzers bei Rückkehr auf die Onlineangebote von SECONDSOL wiedererkannt werden. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn sich der Nutzer ausloggen oder den Browser schließen.

Persistente Cookies

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.

Wir setzen Cookies ein, um Sie für Folgebesuche identifizieren zu können, falls Sie über einen Account bei uns verfügen. Andernfalls müssten Sie sich für jeden Besuch erneut einloggen.

Cookie-Übersicht

SECONDSOL verwendet folgende Session-cookie:

Cookie Name
PHPSESSID

Beschreibung
Ermöglicht den User-Login.

Typische Werte, soweit vorhanden
Keine

Speicherdauer
Gültig bis zum Schließen des Browsers

Google-Dienste/ Marketing- und Werbemaßnahmen

Zur Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Rahmen unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) nutzen wir

  • Google Analytics – Webanalysedienst
  • Google Data Studio – Data-Management-Tool
  • Google Ads – Werbetool
  • Google Search Console – Auswertungstool

der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“).

Google Analytics

Die Funktionsweise von Google Analytics ist auf Cookies aufgebaut. Das Cookie erzeugt hierbei Informationen über Nutzung unseres Onlineangebotes durch die jeweiligen Nutzer. Die über Cookies erfassten Nutzungsinformationen werden regelmäßig an einen Server von Google außerhalb der EU in den USA übertragen und dort auch gespeichert.

Während eines Besuchs der SECONDSOL Onlineangebote werden u.a. folgende Daten aufgezeichnet:

  • besuchte Webseite(n)
  • Bestellwert bzw. Umsatz etwaiger Einkäufe
  • Seitenverhalten des Nutzers (z.B.  angeklickte Inhalte, Suchverhalten, Scroll-Verhalten und Verweildauer auf der Webseite)
  • Standort des Nutzer – keine Anschriftendetails sondern z.B. Land und Stadt
  • IP-Adresse des Nutzers (gekürzte Form, eindeutige Zuordnung unmöglich)
  • Technische Informationen wie Browser, Internetanbieter, Endgerät und Bildschirmauflösung
  • Webseite oder Werbemittel (Banner über die der Nutzer auf die SECONDSOL Webseite gelangt sind)

Wir schalten bei Google und Partner von Google Anzeigen im Rahmen von Werbediensten. Mit Google Analytics ausgewertete Informationen ermöglicht es SECONDSOL, Werbeanzeigen nur solchen Nutzern anzuzeigen, die Interesse an unserem Onlineangebot gezeigt haben oder bestimmte Merkmale nachgefragt haben. Die Präferenzen der Analyse übermitteln wir an Google (sog. „Remarketing“ bzw. „Google-Analytics-Audiences). Diese Tools sollen sicherstellen, dass unsere Anzeigen nur interessierten potentiellen Nutzern angezeigt werden und den Nutzer nicht belästigen.

Google Analytics setzen wir ausschließlich mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Die Anonymisierung beinhaltet die Kürzung der IP-Adresse von innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum ansässigen Nutzern. Vereinzelt kann die volle IP-Adresse an einen Google-Server ungekürzt übertragen werden.

Google wertet diese Informationen und damit die Nutzung unseres Onlineangebotes in unserem Auftrag aus, stellt Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammen und erbringt uns gegenüber weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen. Aus den verarbeiteten Daten kann Google pseudonyme Nutzungsprofile erstellen.

Google Analytics speichert Cookies in Ihrem Webbrowser für die Dauer von 14 Monaten seit Ihrem letzten Besuch. Diese Cookies enthaltene eine zufallsgenerierte User-ID, mit der Sie bei zukünftigen Website-Besuchen wiedererkannt werden können.

Google Data Studio – Data-Management-Tool

SECONDSOL nutz das Data-Management Tool zur visuellen Erstellung benutzerdefinierter Berichte und interaktiver dynamischer Dashboards für unsere Nutzer. Verwendet werden Daten des Webanalysetools Google Analytics. Es werden keinen weiteren Schnittstellen zu Datenquellen, wie z.B. Google AdWords etc. verwendet. Der Zugriff erfolgt über einen Browser, die Datenquellen werden direkt über Google Data Studio angebunden.

Weitere Hinweise zur Nutzung von Google Data Studio finden Sie unter:

https://support.google.com/datastudio/answer/6283323?hl=de 

Google Ads/Re/Marketing-Services/Audience

SECONDSOL verwendet im Rahmen der Onlineangebote die Remarketing-Funktion - oder "Ähnliche Zielgruppen"- Funktion der Google Inc. („Google“). Damit können Nutzern des SECONDSOL Onlineangebotes im Rahmen des Google-Werbenetzwerks interessenbezogene Werbeanzeigen präsentiert werden. Der Browser des Websitebesuchers speichert sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die es ermöglichen, den Besucher wiederzuerkennen, wenn dieser Websites aufruft, die dem Werbenetzwerk von Google angehören. Auf diesen Seiten können dem Besucher dann Werbeanzeigen präsentiert werden, die sich auf Inhalte beziehen, die der Besucher zuvor auf Websites aufgerufen hat, die die Remarketing Funktion von Google verwenden. Nach eigenen Angaben erhebt Google bei diesem Vorgang keine personenbezogenen Daten.

Nutzerdaten werden ausschließlich pseudonym verarbeitet. Google speichert und verarbeitet nicht Namen oder E-Mailadresse der Nutzer, sondern verarbeitet die relevanten Daten Cookie-bezogen innerhalb pseudonymer Nutzer-Profile. D.h. aus der Sicht von Google werden die Anzeigen nicht für eine konkret identifizierte Person verwaltet und angezeigt, sondern für den Cookie-Inhaber, unabhängig davon wer dieser Cookie-Inhaber ist. Dies gilt nicht, wenn ein Nutzer Google ausdrücklich erlaubt hat, die Daten ohne diese Pseudonymisierung zu verarbeiten. Die von Google-Marketing-Services über die Nutzer gesammelten Informationen werden an Google übermittelt und auf Googles Servern in den USA gespeichert.

Zu den von uns eingesetzten Google-Marketing-Services gehört u.a. das Online-Werbeprogramm „Google AdWords“. Im Fall von Google AdWords, erhält jeder AdWords-Kunde ein anderes „Conversion-Cookie“. Cookies können somit nicht über die Websites von AdWords-Kunden nachverfolgt werden. Die mit Hilfe des Cookies eingeholten Informationen dienen dazu, Conversion-Statistiken für AdWords-Kunden zu erstellen, die sich für Conversion-Tracking entschieden haben. Die AdWords-Kunden erfahren die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf ihre Anzeige geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden. Sie erhalten jedoch keine Informationen, mit denen sich Nutzer persönlich identifizieren lassen.

Google Search Console

SECONDSOL nutzt Google Search Console. Damit können wir nachvollziehen, wie oft unsere Onlineangebote in den Google-Suchergebnissen erscheinen. Damit kann SECONDSOL die Daten filtern und gruppieren, z.B. nach Kategorien wie Suchanfrage, Datum oder Gerät. Die Ergebnisse werden nur zum Optimieren der Suchleistung unserer Onlineangebote genutzt. Eine Verknüpfung der Daten mit anderen Datenquellen oder eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt.

Sicherheit

Google ist nach dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und garantiert die Einhaltung des europäischen Datenschutzrechts. Einzelheiten zum Privacy-Shield-Abkommen können Nutzer unter folgenden Webseiten abrufen:

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Verhinderung der Datenerfassung durch Google Dienste

Google Analytics

WIDERSPRUCHSRECHT

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können.

Unter folgendem Linkhttp://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

können Sie ein Browser-Plugin herunterladen und installieren um die Erfassung durch Cookies sowie den Abrruf der Daten durch Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google:

Google-Re/Marketing-Services

Nutzer können diese Funktionen von Google verhindern und grundsätzlich deaktivieren, indem Sie die entsprechenden Einstellungen unter

http://www.google.com/settings/ads

vornehmen. Alternativ können Sie den Einsatz von Cookies für interessenbezogene Werbung über die Werbenetzwerkinitiative deaktivieren, indem Sie den Anweisungen unter

http://www.networkadvertising.org/managing/opt_out.asp

folgen.

Verhinderung der Datenerfassung

Die Mehrzahl der Browser sind grundsätzlich auf die Verwendung und Akzeptierung von „permanenten Cookies“ konfiguriert. Nutzer haben die Möglichkeit, das Abspeichern von Cookies auf Ihrem Rechner durch entsprechende Einstellungen Ihres Browsers zu verhindern. Je nach Browser unterscheidet sich in der Art, wie er die Cookie-Einstellungen verwaltet. Hinweise dazu finden Nutzer im Hilfemenü jedes Browsers. Diese finden Sie für die jeweiligen Browser exemplarisch unter den folgenden Links:

Internet Explorer™: http://windows.microsoft.com/de-DE/windows-vista/Block-or-allow-cookies
Safari™: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/sfri11471/mac
Chrome™: http://support.google.com/chrome/bin/answer.py?hl=de&hlrm=en&answer=95647
Firefox™ https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Opera™ : https://help.opera.com/de/latest/security-and-privacy/

Onlinepräsenzen in sozialen Medien

SECONDSOL unterhält Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, z.B. Facebook, Twitter und Instagram. Über diese Onlinepräsenzen kommuniziert SECONDSOL auf diesen Plattformen mit aktiven Kunden, Nutzern und Interessenten und informiert Sie über Leistungen und aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der erneuerbaren Energien.

Plattformbedingt werden je nach Plattform Nutzerdaten auch außerhalb des Raumes der EU verarbeitet. Für Nutzer können sich z.B. bei der Durchsetzung Ihrer Rechte im EU-Ausland erhöhte Risiken ergeben.

Die Verarbeitung von personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf der Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der SECONDSOL-Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern der Plattformen um eine Einwilligung in die vorbeschriebene Datenverarbeitung gebeten werden, ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out) sowie der Geltendmachung von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, wenden sich Nutzer an die nachfolgend verlinkten Anbieter, da ausschließlich der jeweilige Anbieter Zugriff auf die Nutzerdaten haben, entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte erteilen können.

Darüber hinaus steht Nutzern SECONDSOL für Fragen zur Verfügung.

Verlinkung

SECONDSOL verwendet keine Social-plugins von Sozialmediaplattformen. Im Rahmen der Onlineangebote von SECONDSOL werden Links auf den jeweiligen Sozialmedia-Account, derzeit Facebook und Twitter gesetzt. Mit der Nutzung der Onlineangebote von SECONDSOL werden daher zunächst keine Verbindung mit der jeweiligen Plattform aufgebaut oder Daten automatisiert gesendet.

Nutzen Sie den Link zu unserer Sozialmediaseiten können dennoch Daten an die Plattform gesendet werden. Ist der Nutzer bei der Nutzung der SECONDSOL Onlineangebote gleichzeitig bei einer Plattform eingeloggt, ordnet diese bei der Nutzung des Links den Besuch seinem Nutzer-Konto zu. Nutzer können die Übermittlung von Daten an die jeweilige Plattform dadurch verhindern, dass sie sich vor der Nutzung der Onlineangebote von SECONDSOL bei diesen ausloggen und die Cookies löschen. Auch bei Nichtmitgliedern besteht die Möglichkeit, dass die jeweilige Plattform die Nutzer-IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert, wobei nach Auskunft der Plattformbetreiber in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert wird.

Zum vollständigen Ausschluss einer Datenübertragung ist der Nutzer gehalten die Nutzung der Verlinkung nicht zu verwenden.

Facebook

Die Plattform Facebook wird von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben. Die Facebook-Seiten werden auf der Grundlage einer Vereinbarung über gemeinsame Verarbeitung personenbezogener Daten betrieben.

Facebook ist nach dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und garantiert die Einhaltung des europäischen Datenschutzrechts. Einzelheiten zum Privacy-Shield-Abkommen können Nutzer unter folgender Webseite abrufen:

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Die Verarbeitung und Nutzung der Nutzerdaten können Nutzer hier unterbinden.

https://www.facebook.com/settings?tab=ads

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen:

https://www.facebook.com/about/privacy/

https://www.facebook.com/help/instagram/155833707900388

Zusätzliche Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich:

https://www.facebook.com/settings?tab=ads

https://help.instagram.com/196883487377501

oder über die US-amerikanische Seite

http://www.aboutads.info/choices/

oder die EU-Seite

http://www.youronlinechoices.com/.

Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Twitter

SECONDSOL nutzt Funktionen des Dienstes Twitter. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Mit der Betätigung der Funktion “Re-Tweet” wird Twitter ermöglicht, den Besuch der SECONDSOL Onlineangebote mit jeweiligen Twitter-Account zu verknüpfen und anderen Nutzern bekannt zugegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen. SECONDSOL weist die Nutzer ausdrücklich darauf hin, dass SECONDSOL keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhält.

Datenschutzerklärung von Twitter unter

http://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen ändern.

Änderung dieser Datenschutzerklärung

Aufgrund möglicher Änderungen der Rechtslagen oder der Onlineangebote behält sich SECONDSOL vor, diese Datenschutzerklärung im Hinblick auf die Erklärungen zur Datenverarbeitung zu ändern. Haben Nutzer erforderliche Einwilligungen erteilt oder sind Bestandteile der Datenschutzerklärung gleichzeitig Regelungen des Vertragsverhältnisses mit den Nutzern, erfolgen die Änderungen nur mit Zustimmung der Nutzer.

Wir bitten Nutzer daher, sich regelmäßig über den Inhalt dieser Datenschutzerklärung in der jeweils aktuellen Fassung zu informieren.

Kontakt

SECONDSOL nimmt die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben zum Schutz der Nutzerdaten sehr ernst. Nutzer oder Dritte können sich jederzeit wegen Fragen zu dieser Datenschutzerklärung und/oder zur Wahrnehmung der Rechte an SECONDSOL wenden:

SECONDSOL GmbH

Hausanschrift: Märzenquelle 6 | 98617 Meiningen
Telefon: +49(0)36938860481
E-Mail: datenschutz@pvdiebstahl.de

Download Datenschutzerklärung